Zertifikatsübergabe Jugendbegleiter Ernährung

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch: „Kinder und Jugendliche für ausgewogene Ernährung begeistern“

30.10.2010 „Im Genießerland Baden-Württemberg spielt das Thema gesunde und ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle. Bei uns lernen bereits Kinder und Jugendliche, was es heißt, gesundes Essen selbstständig zuzubereiten. Begleitet von fachlich und methodisch geschulten Ernährungsexperten werden dabei wichtige Erkenntnisse über den verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln vermittelt“, sagte die Staatssekretärin im baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Samstag (30. Oktober 2010) anlässlich der Zertifikatsübergabe Jugendbegleiter Ernährung im Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben in Bad Waldsee (Landkreis Ravensburg). Die Landesregierung fördere innovative Ideen im Bereich der Ernährungsbildung. Trotzdem sei es notwendig, dass alle Beteiligte aus Politik und Gesellschaft wie auch die Familien selbst Verantwortung übernehmen würden.

Das Jugendbegleiterprogramm des Landes lebe von der Zusammenarbeit und den Beiträgen der vielen Partner in Baden-Württemberg. Nur vier Jahre nach seiner Einführung würden sich bereits 15.000 Schüler, Eltern, Vereinsangehörige und Einzelpersonen an über 1.000 Schulen als Jugendbegleiter engagieren. Sie alle würden mit diesen Betreuungs- und Bildungsangeboten das Schulleben um eine wichtige Komponente bereichern.

„Ich danke dem Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben für die Schulung der Jugendbegleiter Ernährung. Die Ernährungszentren sind aus unserer Schullandschaft als erste Anlaufstellen bei Fragen zur Ernährung nicht mehr wegzudenken. Ich freue mich über diese praxisorientierte Ernährungsbildung und bin mir sicher, dass viele Schulen die Angebote der Jugendbegleiter Ernährung wahrnehmen werden“, betonte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch.

Weitere Informationen zu den Themen Ernährung und Verbraucherschutz finden sich auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de .