Aktuelles

Qualipass-Zertifikate für Ihre Ehrenamtlichen

Möchten Sie Ihren Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter eine qualifizierte Bestätigung Ihres Engagements aushändigen, damit Ihre Wertschätzung ausdrücken und vielleicht auch eine Rückmeldung zu deren Stärken und erworbenen Komeptenzen geben?

All diese Zwecke erfüllt der von der Jugendstiftung herausgegebene Qualipass bzw. Bildungspass, der in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist: Die Mappen gibt es in einer Variante für Jugendliche ("Qualipass") und für Erwachsene ("Bildungspass").

Am PC beschreibbare Zertifikatsvorlagen werden für praktische Tätigkeiten (gelb) und für Schulungen (blau) angeboten. Für die Tätigkeit als Jugendbegleiter/-in gibt es eine eigene Zertifikatsvorlage, die Sie  auf unserer Jugendbegleiter-Webseite im Service-Bereich finden.


Bestellung der Mappen:

Der Bildungspass für Erwachsene kann direkt im Online-Shop der Jugendstiftung bestellt werden.  Der Bildungspass für Erwachsene kann direkt im Online-Shop der Jugendstiftung bestellt werden.

Die Qualipass-Mappe für Jugendliche können Sie über Ihre regionale Kontaktstelle in Ihrem Landkreis bestellen- Ihre Kontakstelle können Sie ganz einfach über die Suchfunktion in der rechten Leiste auf www.qualipass.de ausfindig machen (s. gelber Pfeil in der Grafik) .

 

 

 

 

Fortbildungsmodule für Jugendbegleiter/-innen

Kirche+Bildung+Schule im Dekanat Ludwigsburg bietet in Kooperation mit den Dekanaten Heilbronn und Rems-Murr 2017 wieder verschiedene Fortbildungsbausteine für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter an. Im Januar haben bereits zwei erste Module stattgefunden (wir berichteten), folgende Bausteine stehen bis Herbst 2017 noch an: 

Sa, 18.02.: Schule als Institution verstehen (9-12 Uhr)
Sa, 18.02.: Umgang mit Konflikten (13-16 Uhr)
Sa, 11.03.: Gruppen verstehen und begleiten (9-16 Uhr)

Do, 23.03.: Rituale machen stark (18-21 Uhr)
Sa, 29.04.: Kindeswohl (9-12 Uhr)
Sa, 29.04.: Echt Lernen – Spiel ist mehr als Spaß (13-16 Uhr)

Sa, 06.05.: Die klangvolle Sprechstimme (9-12 Uhr)
Sa, 06.05.: Achtsamer Umgang mit sich selbst als Jugendbegleiter/-in (13-16 Uhr)
Sa, 24.06.: Erste Hilfe am Schulkind (9-16 Uhr)

Sa, 15.07.: Stärkung von Kindern mit Migratiosnhintergrund (10-13 Uhr)
Sa, 15.07.: Moscheebesuch (14-17 Uhr)

Do, 20.07.: Ich bin dann mal da (17-21 Uhr)
Mi, 11.10.: Praxisaustausch (18-21 Uhr)

Nähere Beschreibungen zu den Inhalten der Fortbildungsbausteine finden Sie im Programmheft "Bildungsbausteine für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter".
Jeder Baustein (= jeder Termin) kann einzeln gebucht werden.

Der Anmeldeschluss für die Teilnahme an einem einzelnen Fortbildungsbaustein liegt jeweils 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn (der Anmeldeschluss für die Buchung des Gesamtpakets ist bereits abgelaufen). Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Kirche+Bildung+Schule, Solitudestraße 5, 71638 Ludwigsburg. Tel. 07141/911 85 15, E-Mail: infokbsdekanat-lb.de.

Bitte erkunden Sie sich bei Ihrer Schule, ob Sie die Kursgebühr tragen kann – Schulen im Jugendbegleiter-Programm verfügen über ein Budget für Fortbildungen von Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern.

Neuer Film zum Jugendbegleiter-Programm

Zum zehnjährigen Bestehen des Jugendbegleiter-Programms wurde ein neuer Film produziert, der das Programm kurz und prägnant vorstellt. Der Film eignet sich gut für Informationsveranstaltungen, z.B. um neue Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter zu gewinnen oder das Programm in der Schülerschaft, bei Eltern, im Kollegium oder in der Kommune bekannt zu machen. Verlinken Sie gerne von Ihrer Schulhomepage auf diesen Film!

 

 

 

 

 

10 Jahre Jugendbegleiter-Programm - ein Grund zu feiern!

Das Jugendbegleiter-Programm begeht im Schuljahr 2016/2017 sein zehnjähriges Jubiläum. Über 1970 Schulen nehmen inzwischen am Programm teil und aktuell sind über 24.000 engagierte Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter mit ihren Angeboten an den Schulen aktiv. Dieser Erfolg wurde am 18. Oktober 2016 im Rahmen eines Festaktes in Stuttgart im Neuen Schloss gefeiert. In diesem Rahmen wurden auch zahlreiche Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Lesen Sie auf unserer Internetseite einen ausführlichen Bericht zur Jubiläumsveranstaltung.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben. Sie können sie unter nachfolgendem Link als pdf-Datei hier herunterladen:

Festschrift 10 Jahre Jugendbegleiter-Programm

Aktualisierte Jugendbegleiter-Vereinbarung zum neuen Schuljahr

Die Jugendbegleiter-Vereinbarung wurde zum neuen Schuljahr aktualisiert. Bitte nutzen Sie ab sofort diese aktualisierte Version, wenn Sie neue Vereinbarungen abschließen.
Sie finden das Formular unter:

Für Schulen > Downloads und Links > Vereinbarungen und Formulare

Herzlichen Dank!

Neuer Jugendbegleiter-Ausbildungskurs von Kirche+Bildung+Schule

Kirche+Bildung+Schule im Dekanat Ludwigsburg bietet in Kooperation mit den Dekanaten Heilbronn und Rems-Murr im Schuljahr 2016/2017 den bereits neunten Ausbildungskurs für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter an.

Die Themen reichen von der „Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen“, „Gruppen verstehen und begleiten“ und „Umgang mit Konflikten“, über „Erste Hilfe“ und „Stärkung von Kindern mit Migrationshintergrund“ bis hin zu „Die klangvolle Sprechstimme“, dem „Besuch einer Moschee“ und Bausteinen zum achtsamen Umgang mit sich selbst.

Der Ausbildungskurs richtet sich an aktive Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter und an Personen, die sich gerne künftig als solche engagieren möchten und ist für Interessierte aus dem Raum Heilbronn, Ludwigsburg-Neckarsulm und Rems-Murr ausgeschrieben.
Besucht werden können die Fortbildungsabende im Einzelnen oder als Gesamtpaket, für das ein vom Land Baden-Württemberg anerkanntes Ausbildungszertifikat ausgestellt wird.

Das aktuelle Programmheft (pdf) steht auf der Webseite von Kirche+Bildung+Schule bereit. Kursbeginn ist im Januar 2017.

Kursgebühr: 200 Euro
Anmeldeschluss für Teilnahme am Ausbildungskurs: Mittwoch, 14.12.2016
Anmeldeschluss für einzelne Bausteine: jeweils 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn

Bitte erkunden Sie sich bei Ihrer Schule, ob Sie die Kursgebühr tragen kann – Schulen im Jugendbegleiter-Programm verfügen über ein Budget für Fortbildungen von Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern.

Anmeldungen ab sofort möglich über Kirche+Bildung+Schule, Solitudestraße 5, 71638 Ludwigsburg, Tel. 07141/911 85 15, E-Mail: infokbsdekanat-lb.de.

Neue Vorlagen für Jugendbegleiter-Qualipass-Zertifikate

Die im aktuellen Schuljahr tätigen Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter haben in Summe über 47.000 Angebotsstunden pro Woche geleistet. Neben einer Aufwandsentschädigung und kleinen Dankeschön-Geschenken, könnte beispielsweise das Ausfüllen eines Qualipass-Zertifikats eine weitere Maßnahme sein, um das Engagement Ihrer Ehrenamtlichen zu würdigen.

In der Qualipass-Mappe können Zertifikate von Praktika, Fortbildungen und anderen Tätigkeiten gesammelt werden. Die Zertifikate geben Auskunft über die Schwerpunkte der Tätigkeit sowie die wahrgenommenen Stärken und Kompetenzen der Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter, sodass der Qualipass ein wichtiges Instrument im Rahmen der Berufsorientierung oder auch beim beruflichen Wiedereinstieg sein kann. Weitere Informationen zum Qualipass finden Sie hier: www.qualipass.info.

Als besonderen Service von unserer Seite gibt es die beiden Jugendbegleiter-Qualipass-Zertifikate nun auch im Word-Format. So können Sie zum Beispiel die "Serienbrief-Funktion" nutzen und die Formulare für Ihre Ehrenamtlichen zügiger fertigstellen. Hier können Sie die beiden Zertifikate herunterladen.

Newsletter im Jugendbegleiter-Programm

Der neueste Newsletter im Jugendbegleiter-Programm, den Sie hier herunterladen können, konzentriert sich auf die Bildungskonferenzen, die im Juli in Freiburg und Stuttgart stattgefunden haben. Neben den Ergebnissen der zehnten Evaluation im Jugendbegleiter-Programm werden die Preisträger des diesjährigen Kooperationspreises vorgestellt. Die Kooperation von Schulen mit außerschulischen Bildungspartnern ist ein wesentliches Anliegen des Jugendbegleiter-Programms und des Kultusministeriums. Mit dem Kooperationspreis soll dieses Anliegen nochmals verstärkt zum Ausdruck gebracht und eine besondere Anerkennung gegenüber dauerhaften Kooperationen in Lokalen Bildungsnetzwerken ausgedrückt werden.

Zehnte Evaluation auf der Bildungskonferenz in Freiburg veröffentlicht

Im Rahmen der Bildungskonferenz am 5. Juli in Freiburg wurde die zehnte Evaluation im Jugendbegleiter-Programm für das Schuljahr 2015/2016 vorgestellt. Dr. Carsten Rabe vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg präsentierte dem Publikum zentrale Ergebnisse aus der Evaluation.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Erhebung sowie die nach Land- bzw. Stadtkreisen differenzierten Ergebnisse der Evaluation finden Sie hier.

Falls Sie Interesse an weiteren Ergebnissen der Evaluation haben, können Sie die Veröffentlichung im Download-Bereich herunterladen.

Kooperationspreis Baden-Württemberg: Wir gratulieren den Preisträgern!

Auf der Bildungskonferenz in Stuttgart am 08. Juli 2016 wurde zum zweiten Mal der "Kooperationspreis Baden-Württemberg" verliehen. Mit dem Preis werden Jugendbegleiter-Schulen ausgezeichnet, die in herausragender Weise und dauerhaft mit außerschulischen Partnern kooperieren. Kooperationen von Schulen mit außerschulischen Bildungspartnern sind ein wesentliches Anliegen des Jugendbegleiter-Programms und des Kultusministeriums. So stellte Gerda Windey, Ministerialdirektorin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, in ihrer Ansprache auch die besondere Bedeutung von außerschulischen Kooperationspartnern für das schulische Leben heraus. Mit dem Kooperationspreis soll diese Bedeutung nochmals verstärkt zum Ausdruck gebracht und eine besondere Anerkennung gegenüber dauerhaften Kooperationen in lokalen Bildungsnetzwerken ausgedrückt werden.

Den ersten Preis durfte die Grundschule Eschbronn in Empfang nehmen. Als Mitglied der Jury hielt Kristina Käferle vom Landesvorstand des Naturschutzbunds (NABU) Baden-Württemberg die Laudatio. Für eine Schule mit nur fünf Lehrkräften und zwei verschiedenen Unterrichtsstandorten in einer Gemeinde mit ca. 2000 Einwohnern ergeben sich besondere Herausforderungen im Jugendbegleiter-Programm, denen sich das Kollegium der Grundschule Eschbronn bewundernswert stellt: Eine Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern auf Augenhöhe, Einbindung ins Schulleben sowie ein gemeinsam formuliertes Bildungsverständnis - all das führt zu nachhaltigen und vielfältigen Angeboten der Kooperationspartner, die auch über das Jugendbegleiter-Programm hinaus gehen. Durch den Obst- und Gartenbauverein Eschbronn, die Musikschule Dunningen und die Pappeldee gUG mit ihren kreativen Angeboten findet die Gemeinde Eingang in das Schulleben.

Kooperationspartner: Musikschule Dunningen e.V., Pappeldee gUG, Obst- und Gartenbauverein Eschbronn e.V.

Die Werkrealschule Bildungszentrum Seefälle in Filderstadt wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Die Jury, vertreten durch Burkard Miller, Schulleiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums Leinfelden-Echterdingen, würdigte hier die Bandbreite und inhaltliche Qualität der Partnerschaften: Künstlerische Kreativität, musikalische Betätigung, das Bedürfnis nach Bewegung und das Erlernen von Sportarten wie Tennis sowie die Liebe und das Verständnis für die Natur werden hier intensiv gefördert. Die vorbildliche Einbindung der Musik- und Kunstschule, der Kath. Seelsorgeeinheit, der Jugendfarm und des TSV Sielmingen über Schulveranstaltungen und Elternabende, Danke-Veranstaltungen sowie eine gute Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung/Würdigung der Kooperationspartner auf der Homepage sind ein Eckpfeiler des Erfolgs des Bildungsnetzwerks.

Kooperationspartner: Musikschule Filderstadt, Kunstschule Filderstadt, Katholische Seelsorgeeinheit Filderstadt, Jugendfarm Filderstadt e.V., TSV Sielmingen, Abt. Tennis.

Den dritten Preis erhielt das Albert-Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm. Im Namen der Jury lobte Michael Nikolski, Mitglied des Landesschülerbeirats Baden-Württemberg, die Schule für die Qualität und die große Bandbreite der außerschulischen Kooperationen. Um auch die benachbarte Albert-Schweitzer-Realschule miteinzubeziehen, wurden die Stundenpläne beider Schulen angepasst. Das Engagement der Neckarsulmer Sportunion an der Schule geht weit über das Jugendbegleiter-Programm hinaus. Das aus der Elternschaft hervorgegangene und mittlerweile als Verein eingetragene ASG-Koch-Team beteiligt Schülerinnen und Schüler an der Mensaorganisation und der Essensbetreuung und lässt die Mensa damit zum Schulmittelpunkt werden. Das Jugendhaus und der Schachclub runden das Angebot ab. Allem zugrunde liegen ein gemeinsam formuliertes Bildungsverständnis und eine große Wertschätzung für das Engagement aller Beteiligten.

Kooperationspartner: ASG-Kochteam e.V., Jugendhaus Gleis 3, Schachclub Neckarsulm e.V., Neckarsulmer Sport-Union e.V., Abteilungen Triathlon, Schwimmen und Handball.

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s